„Teamsitzung“ einmal anders…

„Teamsitzung“ einmal anders:  Das Springlebendig-Team aus Wehrendorf besucht die Nikolai Kita an der Lutherstraße

 

Schon nach dem gelungenen gemeinsamen Gottesdienst für die zukünftigen Schulkinder zum Weltkindertag im September waren sich alle Beteiligten einig: die Zusammenarbeit der beiden Kitas ist eine tolle Sache.

Zwei Kitas unter einem Kirchturm – wo gibt es das schon??

Vielleicht sogar erstmalig – aber auf jeden Fall nach sehr langer Zeit besuchten die Erzieherinnen der Kita Springlebendig  also den Nikolai Kindergarten.

Schon während der Vorstellungsrunde wurde klar: die Wege der Erzieherinnen kreuzten sich in beide Richtungen viele, viele Male. Nicht nur die Leiterinnen der Kitas haben zufälligerweise schon in der jeweils anderen Einrichtung gearbeitet, sondern auch etliche Erzieherinnen kennen beide Häuser: ob als Vertretungskraft in der einen Kita oder als Auszubildende in der anderen Kita und neben ganz neuen Gesichtern trafen sich einstige Kolleginnen wieder, Praktikantinnen trafen auf ihre damaligen Anleiterinnen, Kindergartenkinder von früher trafen auf ihre Erziehrinnen und sogar Klassenkameradinnen aus der Erzieherschule von damals sahen sich wieder.

Viele Erinnerungen und auch durchaus lustige Geschichten wurden in großer Runde geteilt….ebenso wie der bunte Süßigkeitenteller , den das Geburtstagskind des Tages Heike Stallmann spendierte.

 

Danach wurden die Gäste durchs Haus geführt:

Die Nikolai-Erzieherinnen stellten ihre Gruppenräume vor und es wurden viele Fachgespräche geführt z.B. zum Tagesgeschehen und zur Konzeption….geballte Ladung hochqualifiziertes Fachpersonal auf engstem Raum sozusagen…

 

Anschließend trafen sich alle im Turnraum zum „Worldcafé“:

In gemischten Gruppen wurde sich jeweils fünf Minuten lang an einem Thementisch ausgetauscht, bevor man zum nächsten Tisch wechselte:

  • Was ich über euch weiß…(gegenseitig)
  • Was ich an meiner Kita mag – eine Liebeserklärung…
  • Was ich mir für die Zusammenarbeit der beiden Kitas wünsche
  • Ideentisch

Die Antworten waren einfach klasse: z.B. gemeinsame Gottesdienste, Elternabende  mit Referenten zu bestimmten Themen für Eltern beider Kitas, regelmäßige Austauschtreffen und gegenseitige Besuche – konstruktive Wünsche und kreative Ideen, auf denen sich eine gute Zusammenarbeit aufbauen lässt.

 

 

Zum Abschluss wurden die Ergebnisse in der Küche vorgetragen und der Abend konnte gemütlich an der langen Tafel ausklingen. Sich austauschen, kennenlernen und  wiedertreffen: schön war´s, darüber waren sich alle einig –  und ein Gegenbesuch ist fest eingeplant!