Sprache ist überall – Sprache fördern in Alltagssituationen

Jede Situation im Alltag hat viel Sprachanregung in sich. Hier zum Beispiel beim Backen von Brötchen:

 

Wir haben vorher besprochen, was in den Teig kommt:  Mehl, Salz, Wasser, Quark, Milch und Backpulver. Auch welche Geräte wir brauchen: Schüssel, Rührbesen, Löffel, Backpapier und Backblech.

Die Kinder lernen die Begriffe für Lebensmittel und Haushaltsgeräte beim Zubereiten des Teiges kennen. Handlung und Worte verschmelzen, die Begriffe bekommen eine Bedeutung. Die Kinder lernen die Worte für die Eigenschaften der Dinge, zum Beispiel, dass Mehl „staubt“, Quark „klebt“ oder dass Wasser flüssig ist und ziemlich schnell vom Löffel rinnt.

 

Dann wird der Teig geknetet, geschlagen, gezogen und gedrückt. Diese Tätigkeitswörter bekommen auch hier eine richtige Bedeutung, wenn die Kinder selbst den Teig kneten, schlagen und ziehen dürfen.

Sie erleben, wie es sich anfühlt, etwas zu kneten. Dadurch wird im Gehirn neben dem Wort gleichzeitig ein Gefühl abgespeichert.

 Unser Sprachzentrum speichert ein Wort nicht nur als ein „gewisses Geräusch“ und nach seinem Klang ab, sondern es verknüpft dabei auch zugehörende Gefühle, Sinneseindrücke und Eigenschaften.

 

Dann werden die Brötchen mit den Händen zu Kugeln geformt. Kinder spüren so, was eine Kugel ist. Die ist nämlich ein räumliches bauchiges Objekt und anders als ein Kreis. Mit größeren Kindern kann man über solche Unterschiede schon sprechen. „Kreis“ und „Kugel“, das sind spezielle Fachworte, die später in Physik und Mathe nicht unwichtig sind.

 

Und am Ende wird gebacken. Im Backofen, mit Hitze. Die Kinder haben nun das ganze Wortfeld zum Backen erschlossen mit den dazu gehörenden Worten, z.B.: Teig, rühren, kneten, Schüssel, Rührbesen, Bac

kpapier, Backofen, 200 Grad… usw.

Am Ende stehen die leckeren Brötchen, die selbst hergestellt natürlich am allerbesten schmecken.

„Der Weg ist das Ziel“ heißt es oft. Hier haben die Kinder auf dem Weg zum Brötchen so ganz nebenbei auch viele Worte und Begriffe zum Bereich „backen“ mitbekommen und damit ihren Wortschatz erweitert. Jetzt kommt die Zeit, in der Plätzchen gebacken werden. Tun Sie es mit den Kindern, dann kommt neben der süßen Nascherei noch ganz viel Sprache in die Keksdose! 😊