Kita im Lockdown – nichts ist wie sonst!

Mittlerweile ist unsere Kita seit einiger Zeit geschlossen. Lockdown, Szenario A/B/C, Kitaschließung – diese Begriffe begleiten uns nun schon fast ein Jahr lang.

Von dem gewohnten Kindergartenalltag ist derzeit nicht mehr viel übrig – alles ist anders….

Frau Aßmann hat sich für unsere Nikolaikinder auf den Weg durch den Kindergarten gemacht:

„Hallo liebe Kinder! Ich bin heute Morgen um 10 Uhr mal durch unsere Kita gegangen und möchte euch nun davon berichten..

Es ist so still und leer hier. Schon seit Wochen könnt ihr nicht mehr in die Kita kommen, wegen des Corona-Virus und der Ansteckungsgefahr – aber das wißt ihr ja längst. Nur ein paar wenige Kinder sind hier – in der Notbetreuung, d.h. es ist zuhause niemand da, der auf die Kinder aufpassen könnte.

Kein Kind, keine Erzieherin, niemand auf dem Flur. Komisch oder? Das sieht doch sonst ganz anders aus…..

 

Im Leseaquarium steht das Buch vom kleinen Eisbären Lars – aber leider ist kein Kind da, was es sich anschaut. Traurig.

Es sind nur ganz wenige Kinder sind da. Die meisten Fächer und Haken in den Garderoben sind leer.

In der Sonnenscheingruppe ist kein einziges Kind für die Notgruppe angemeldet. Frau Strohmeyer und Frau Krone bereiten deswegen heute schon mal neue Geburtstagskronen für euch vor.

Dann ging mein Weg weiter zur Funkelsterngruppe. Hier finde ich endlich wenigstens ein paar Kinder!  – Zum Glück ! …sonst müssten Frau Klostermann und Frau Burbank ja ganz alleine den Räuber Hotzenplotz suchen!!

 

 

In der Sausewindgruppe habe ich dann auch noch einige Kinder getroffen. Gleich gibt es hier Frühstück – natürlich alle zusammen im Gruppenraum, das Frühstückscafé ist leider geschlossen. Ansonsten dreht sich hier alles um drei kleine Spatzen – ob das die neuen Haustiere von Frau Ehrecke oder Frau Hämmerling sind?? Seid gespannt…..

 

 

Die Kinder sind mit ihrenErzieherinnen den ganzen Morgen in ihren Gruppen. Sie dürfen sich gegenseitig nicht besuchen oder sich auf dem Flur treffen.

Auf den Spielplatz gehen die Gruppen getrennt voneinander und in die Turnhalle dürfen sie leider gar nicht: Turnen  im Kindergarten ist im Moment nicht erlaubt.

Auch Singen darf man nicht… und Singspiele dürfen nur draußen gemacht werden. Alles ist anders!

 

Mein Spaziergang durch die Kita endet in der Küche – ebenfalls kein Kind da!  In unserem Frühstückscafé bekommt man normalerweise um diese Uhrzeit meistens keinen Platz mehr. Hoffentlich ist das auch bald wieder so..

 

 

Ein bisschen Geduld müsst ihr, müssen wir, muss ich aber bestimmt noch haben, bis es wieder erlaubt sein wird, dass alle Kinder zur Kita dürfen. Dann wird es wieder lauter und fröhlicher und bunter sein hier – und dann treffe ich um 10 Uhr morgens viele Kinder auf dem Flur.  Darauf freue ich mich schon, denn eine Kita ohne Kinder  – das ist nix!!!  Das ist wie ein Himmel ohne Sterne.

Viele liebe Grüße, bleibt gesund – und hoffentlich bis bald, eure Frau Aßmann!“