Gemeinsam statt einsam..oder: füreinander & miteinander!

Ein Coronafall in der Kita – sicherlich eine Ausnahmesituation und große Herausforderung für die Kinder, die Eltern und auch für die Erzieherinnen.

Nachdem uns das Coronavirus Ende Oktober in unserer Kita erwischt hat, haben wir in den letzten Tagen und Wochen erleben dürfen, dass es oftmals die kleinen Dinge sind, die Mut und Zuversicht, Trost, Geduld und Hoffnung geben: ein nettes Wort, eine kleine Geste, eine kurze Email oder WhatsApp-Nachricht, gute Wünsche, Zusammenhalt und Mitgefühl…

Noch während der Quarantänezeit überraschten uns die Elternvertreter*innen in der lokalen Presse, im Eichen-Linden-Kastanienblatt, mit einen Artikel:

 

Tatkräftige Unterstützung und konstruktive Hilfsangebote erreichten uns in den letzten Tagen und Wochen, sowie liebe Worte und sogar Geschenke!! Wie man auf den Bildern sehen kann, haben wir uns sehr gefreut! In dem kleinen Tütchen waren Blumenzwiebeln, passend zu dem persönlichen kleinen Brief – welch wunderbare Idee!

Wir sind sehr dankbar, diese Zeit gemeinsam mit den Nikolai-Familien durchgestanden und gemeistert zu haben.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Eltern und besonders bei unserem Elternbeirat.